So klein und doch so groß - Die Spark von DJI

Klein, leicht und startet von der Handfläche. 
Heute durfte ich erstmals DJIs Pocketdrohne, die Spark einmal genauer unter die Lupe nehmen und auch probefliegen.
Entgegen all meiner Erwartungen muss ich echt sagen...WOW. 
Mit der Spark hat es DJI geschafft, eine handlich kleine Drohne auf den Markt zu packen, die locker in jeder Handtasche Platz findet. 
Wer nun denkt, eine solche Drohne sei nur bedingt outdoortauglich, hat sich geirrt. Während des heutigen Testflugs zogen doch immer wieder starke Böhen an mir vorbei. Klar hatte die kleine Drohne dabei ein wenig gewackelt, doch dank der optischen Positionsbestimmung hielt die Spark ihre Position doch recht genau.
Mit ihrem 2-Achsen Gimbal und 12 MP Kamera knippst die Spark sehenswerte Bilder und zeichnet Videos in Full-HD auf.
Per Gestensteuerung lassen sich 4 verschiedene Flugmanöver starten:

1. Um einen festgelegten Punkt einen endlosen Kreis fliegen, 
etwa um ein Haus oder ein Boot zu filmen
2. Die Kamera der Spark blickt nach unten, während die Drohne 
wie eine Rakete nach oben schießt
3. Dronie: Die Spark fliegt vom Piloten weg und behält ihn im 
Auge
4. Helix: die simultane Kombination von allen drei Punkten

Mit 599€ (799€ inkl. Controller und Zubehör) nicht wirklich ein Schnapper, jedoch für Instagram User sowie Blogger sicherlich ein nützliches Werkzeug wenn nicht gar ein Muss.

Vielen Dank an TONEART GmbH & Co. KG für die Zurverfügungstellung der Spark.

So findet man uns

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Sie möchten uns gerne weiterempfehlen? Dann nutzen Sie doch einfach die Share Buttons um unsere Seite ganz leicht auf den sozialen Medien zu teilen. Vielen Dank! 

ASP.ConferenceWARE, Mariusstraße 19, 86199 Augsburg

Tel: +49 (0)821 - 998848